VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisobereliga MTH, 12.ST (2016/2017)

VfB Apolda   SG TSG Kaulsdorf
VfB Apolda 0 : 2 SG TSG Kaulsdorf
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisobereliga MTH   ::   12.ST   ::   29.10.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Torfolge

0:1 (51.min) - SG TSG Kaulsdorf
0:2 (72.min) - SG TSG Kaulsdorf

Sieg in Halbzeit 1 vergeben

Die mental stärkere Mannschaft gewann. Nachdem unser Team genervt, wegen der zahlreichen ungenutzten Großchancen in die Halbzeitpause ging und  zurück kam , gings bergab in Richtung Niederlage.... mit hängenden Schultern... (und ohne Aufbäumen mit  Risiko auf ein 0:3 oder Punkteerfolg).
Die Kaulsdorfer puschten sich und witterten und nutzen dann ihre Chance.....
Es fehlten zwar Tobias Döpel (verletzt vom Wickerstedt -Spiel, Steven Weilepp (Grippe), Oliver Nosovskie (Muskelverletzung) sowie Anfangs Martin Mägdefessel und Clemens Runge (dienstlich)...aber die Groß-Chancen für eine deutliche Führung in der 1. Halbzeit wurden halt nicht genutzt.... und das rächte sich....

Abhaken, kurz ärgern  und weiter gehts.....

 

So sahen die Kaulsdorfer das Spiel:
Nach der unnötigen Heimniederlage gegen Haarhausen war die TSG zum ersten von drei Spitzenspielen der

nächsten Wochen in Apolda zu Gast. Von Beginn an war zu merken, dass die TSG auf Widergutmachung aus

war. Durch gefällige Kombinationen und starkes Pressing wurden die Gastgeber sofort in die eigene Hälfte

gedrängt. Doch die ersten Torabschlüsse von Meier (3‘) und Oppolzer (4‘) brachten noch nichts ein. Nach

einem gut getretenen Freistoß von Lerche kommt Weibel an den Ball doch sein Kopfball geht knapp am langen

Pfosten vorbei (6‘). In der Folgezeit kommt die TSG durch das teilweise ruppig Spiel der Gastgeber ein wenig

aus dem Tritt. Nun schlichen sich einige Fehler im Spielaufbau ein, wodurch Apolda zu schnellen Kontern

kommt. Diese finden jedoch zum Glück für die TSG zunächst nicht den Weg ins Tor (9‘, 19‘, 21‘). In der 23‘

wieder ein Angriff der TSG. Ein langer Ball von Röppischer wird von Meier gut verarbeitet, jedoch kann er ihn

am Ende nicht im Tor unterbringen. Nach einer guten Kombination im Mittelfeld legt Oppolzer den Ball auf

Lerche ab, dessen Schuss am Lattenkreuz landet (28‘). Durch einer Serie von Eckbällen kommt Apolda erneut zu

zwei Abschlüssen (30‘, 35‘), die teilweise kläglich vergeben werden. In der 38‘ erneut eine gute Chance für die

TSG. Nach einer Lerche‐Flanke legt Röppischer den Ball gut in die Schnittstelle auf Oppolzer, der jedoch gegen

den Torwart zu spät kommt.

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste. Die TSG übernimmt sofort das Kommando und drängt Apolda in die

Defensive. Nach einer schönen Kombination landet der stramme Schuss erneut am Lattenkreuz der Gastgeber

(48‘). Ein Kopfball von Oppolzer nach Ecke kann von einem Spieler gerade noch auf der Linie geklärt werden.

(50‘). In der 51‘ die nun überfällig Führung für die Gäste. Röppischer erkämpft den Ball am eigenen Strafraum,

spielt Lerche gut frei, der durchs Mittelfeld laufen kann und aus 18m trocken ins untere Eck abschließt. Im

Gegensatz zur ersten Halbzeit ließ die TSG nun nicht nach und erarbeitete sich weitere Chancen (66‘, 68‘). Nach

73 Spielminuten das 0:2 für die Gäste. Nachdem man sich gut über Außen durchgesetzt hat, steht Oppolzer am

langen Pfosten komplett frei und köpft sicher ein. In der Folgezeit hätte die TSG bei zwei super Chancen sogar

auf 0:3 stellen müssen, doch der Torwart der Gastgeber war stets zur Stelle. Von den Gastgebern war in der

gesamten zweiten Halbzeit nicht mehr viel zu sehen. Mit ihrem ideenlosen Spiel konnten sie die gute TSG-­‐

Defensive um Weber, Bauer, Weibel und Kühn nicht mehr in Gefahr bringen. Die drei eingewechselten Spieler

Rochler, Fischer und Müller halfen in der Schlussphase mit starken Leistungen, das Ergebnis über die Zeit zu

bringen.

Am Ende ein verdienter, auf Grund der ersten Halbzeit auch ein bisschen glücklicher, Sieg der TSG. Nun heißt es

in den beiden nächsten Spitzenspielen konzentriert zu agieren und weiter zu punkten, um sich ganz oben in der

Tabelle festzusetzen.  

Röppischer

 

Das berichtete die Kaulsdorfer Regionalpresse - die  OTZ

Bemerkenswerter Auswärtsdreier für die TSG Kaulsdorf in Apolda

......und veröffentlichten dazu den Bericht von Röpischer

 

Bericht der TA Apolda:

VfB Apolda verliert Spitzenspiel in der Aue

Fußball: Die Glockenstädter vergeben im ersten Durchgang gute Chancen und müssen Kausldorf den Sieg überlassen

VfB Apolda SG Kaulsdorf 0:2 (0:2). Ihre zweite Heimniederlage der Saison mussten die Kicker des VfB Apolda hinnehmen. Im Spitzenspiel gegen Kaulsdorf erwischte man nicht den besten Tag und die Chancen die man hatte, die landete dies mal nicht im gegnerischen Tor.

Nach den ersten fünf Minuten hatten die Hausherren in der Großen Aue die ersten Möglichkeiten der Gäste überstanden und kamen ein wenig besser ins Spiel. In den folgenden zehn Minuten war die Elf um Trainer Andreas Zeise vor allem per Konter gefährlich. Drei gute Situationen fanden aber nicht den Weg zum gewünschten Erfolg. Nach einer halben Stunde hatte der VfB dann Glück, dass ein Gästeschuss nur am Lattenkreuz landete. Nach einigen Ecken hatten wiederum die Apoldaer zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Diese wurde aber vergeben.

Der zweite Durchgang begann erneut mit einem Lattenkracher der Gäste. Danach mussten die Apoldaer auf der Linie retten, nur um eine weitere Minute später doch den Rückstand hinnzunehmen. Der Kaulsdorfer Daniel Lerche wurde zu spät angegriffen und aus 18 Metern traf er zum 1:0 für die Gäste nicht unverdient.

Danach hatten die VfB-Kicker, die unter anderem auf Kapitän Tobias Döpel und Steven Weilepp verzichten mussten, kaum noch Großchancen zum Ausgleich. In der 72. Minute fiel dann die Entscheidung. Die Kaulsdorfer kamen über die Außenbahn und am zweiten Pfosten stand Dominik Oppolzer, der zum 0:2-Endstand einköpfte

 


Quelle: Homepage Kaulsdorf und TA

Fotos vom Spiel


Zurück



Apolda Apolda Wetter Apolda


TOP Links

VfB Saison 2018/19

Fanartikel


VfB Turnen

DFB


TFV


KFA

SG Partner


DFB Trainer


Soccerdrills


TA
Sport

Sportmoden

KC Dittombee
Vereinsbrauerei Apolda
Brauerei
Wäscherei Böhm
Wäscherei
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda