VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga KFA MTH, 15.ST (2015/2016)

VfB Apolda   SG TSG Kaulsdorf
VfB Apolda 0 : 3 SG TSG Kaulsdorf
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga KFA MTH   ::   15.ST   ::   05.12.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (7.min) - SG TSG Kaulsdorf
0:2 (15.min) - SG TSG Kaulsdorf per Weitschuss
0:3 (77.min) - SG TSG Kaulsdorf

Toreffizienz war der Unterschied

Wir erspielten uns mehr sogenannte 100% 'tige als unser Gast und verloren deutlich 0:3 :-(
...da fehlen die Worte...., daher sollen die Kaulsdorfer, mit sicht durch ihre Brille, zu Wort kommen :

"Am Sonnabend reisten die Kaulsdorfer zum starken Aufsteiger nach Apolda. Nach der Niederlage aus der Vorwoche hatte man sich trotz einiger Ausfälle vorgenommen, nicht mit leeren Händen zurück an die Saale zu kommen. Von Anfang an gab es keine Abtastphase. Die Gastgeber hatten nach 3‘ ihre erste Möglichkeit. Eine scharfe Hereingabe fand aber keinen Abnehmer. Auf der Gegenseite scheiterte Bauer per Kopf nach Blume-Freistoß (5‘). 2‘ später gehen die Gäste in Führung. K. Röppischer spielt Blume auf der linken Seite frei und dessen Flanke verwandelt Esefeld eiskalt aus Nahdistanz.
Postwendend hätte der Ausgleich fallen können, doch die Hereingabe von Weilepp konnte die TSG- Hintermannschaft gegen einen einschussbereiten Apoldaer gerade noch blocken.
In der 15‘ wurde der Gastgeber ein 2. Mal geschockt. Lerche hämmerte einen Freistoß aus 35m
unhaltbar? ins linke obere Eck. Bis zur 30‘ hatte Kaulsdorf noch zwei gute Möglichkeiten, doch weder Weber mit seinem Hinterhaltsschuss, noch Meier per Kopf nach Eckball, konnten diese nutzen.
In den letzten 15‘ vor der Pause wurde Apolda wieder präsenter. Ziermann klärte in höchster Not gegen Runge (33‘). Bei der darauffolgenden Ecke verschätzte sich Ziermann, doch Walther stand richtig und konnte die Kugel aus dem Strafraum befördern. In der 44‘ brachte Röppischer Esefeld nach Steilpass in gute Schussposition, doch TW Naumann konnte per Fußabwehr parieren. Mit dem Pausenpfiff hätte Weilepp nach Solo den Anschlusstreffer erzielen müssen, doch sein Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei.
Bis Mitte der 2. HZ tat sich in puncto Chancen auf beiden Seiten wenig. Apolda blieb zwar optisch überlegen, konnte aber aus den Möglichkeiten kein Kapital schlagen. In der 77‘ gab es dann den endgültigen K.O. für die Gastgeber. Der starke Blume brachte nach seinem Solo Probst in hervorragende Schussposition. Dieser brauchte nur noch einzuschieben. In den Schlussminuten setzten die Einheimischen zwar noch einmal alles auf eine Karte, doch auch beste Chancen konnten sie an diesem Tag nicht im Kaulsdorfer Tor unterbringen.
Mit einerkonzentrierten Leistung verabschiedete sich die TSG in die Winterpause"


Quelle: Homepage Kaulsdorf

Fotos vom Spiel


Zurück



Apolda Apolda Wetter Apolda


TOP Links

VfB Saison 2018/19

Fanartikel


VfB Turnen

DFB


TFV


KFA

SG Partner


DFB Trainer


Soccerdrills


TA
Sport

Sportmoden

KC Dittombee
Vereinsbrauerei Apolda
Brauerei
Wäscherei Böhm
Wäscherei
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda