VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreispokal, VF (2012/2013)

SV Eintr.Wickerstedt   VfB Apolda
SV Eintr.Wickerstedt 0 : 1 VfB Apolda
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreispokal   ::   VF   ::   17.11.2012 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steven Weilepp

Assists

Tobias Döpel

Zuschauer

189

Torfolge

0:1 (73.min) - Steven Weilepp (Tobias Döpel)

Verdienter Sieg in Wickerstedt = Einzug ins Halbfinale

Wir hatten uns zum Gipfeltreffen außerhalb des Ligaspielbetriebes fest vorgenommen das Pokalviertelfinalspiel in Wickerstedt erfolgreich zu gestalten und nicht wie im Heimpunktspiel in die Konterfalle zu tappen.
Das gelang uns diesmal gut.
Schlüssel unseres Erfolges war unser Teamgeist. Jeder der eingesetzten Spieler von Nr. 1 bis 13 erfüllte seine Aufgabe vorbildlich und diszipliniert. Wir kämpften und spielten so wie es die Situation gerade erforderte und wie die Vorgaben abgesprochen wurden.
Bei beiden Teams hatte in der Anfangsphase das Ausbremsen der gegnerischen Offensivbemühungen Priorität. Uns gelang es dabei jedoch zunehmend uns auch gute Chancen zu erarbeiten. Während unsere Abwehrspieler Martin Mägdefessel und Pierre Darnstedt Wickerstedts Spitzen, Kludas und Micheel, fest im Griff behielten. Wenn ihre Gegenspieler doch einmal entwischen konnten, bereinigte Kapitän und Dirigent Mario Schulz die Situation. Stefan Walter strahlte im Tor die gewohnte Sicherheit aus und gab so den nötigen Rückhalt bei den Fernschüssen und Standards der Wickerstedter Versuche. Marcel Gerlach und Nico Ludwig fingen viele der in der Regel langen Wickerstedter Bälle bereits vor der Abwehr ab und leiteten kluge Gegenstöße ein. Der nach längerer Verletzungspause genesene Nico Ludwig entschärfte viele Bälle bereits im Mittelfeld und bediente unsere Angreifer mit präzisen direkten Pässen und beschleunigte unser Angriffsspiel gekonnt. Auf Anhieb wieder eine klasse Leistung. Tobias Döpel war Motor hinter den Spitzen und brachte sich selbst oft gut in Position. Jonas Axthelm war ein ständiger Unruhestifter in Wickerstedts Tornähe und half, wenn nötig, nach hinten. Auch wenn Steven Weilepp in Ballbesitz kam, brannte es meist im Wickerstedter Strafraum und er konnte wie Jonas oft nur mit Fouls gestoppt werden. Nico Kahle trug mit seinen Flügelsprints immer wieder zur Verunsicherung Wickerstedts bei. Eine der zahlreichen Ecken konnte Steven Weilepp in der 73 Minute dann mit Flugkopfball zum überfälligen Siegtreffer nutzen. Patrick Dittombee unterstützte clever unsere Defensive und zeichnete sich durch Zweikampfstärke aus. Clemens Runge und Florian Werner setzten nahtlos und erfolgreich das Spiel ihrer Vorgänger fort. Auch Alexander Meißner half das Spiel „nach Hause“ zu bringen und kam nur zu einem Kurzeinsatz, da wir bei dem zu knappen Spielstand, die mögliche Verlängerung clever verhinderten.
Es hätte gut und gerne locker ein Tor mehr für uns am Ende sein können, ja vielleicht sogar müssen.
Wickerstedt war der erwartet starke Gegner, aber an diesem Tag waren wir in Summe einen Tick besser.
Ein verdienter Auswärtssieg unseres Teams Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
Wir sind auf einen guten und richtigen Weg und haben einen guten Kompromiss zwischen Spielfreude und schnörkellosem Spiel sowie zur nötigen Kampf- und Laufbereitschaft gefunden. Nun winkt als Lohn am Wochenende 2./3. März 2013 das Halbfinale, als erstes Wertungsspiel unmittelbar nach der Rückrundenvorbereitung.





TOP Links

VfB Saison 2019/20


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/