VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreispokal, 2.R (2012/2013)

SG Eintracht Obernissa II   VfB Apolda
SG Eintracht Obernissa II 0 : 8 VfB Apolda
(0 : 5)
1.Männer   ::   Kreispokal   ::   2.R   ::   08.09.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

6x Nico Ludwig, Dennis Hellerle, Philipp Zinke

Assists

2x Clemens Runge, 2x Jonas Axthelm, Martin Mägdefessel, Alexander Meißner, Nico Ludwig, Patrick Dittombee

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (03.min) - Nico Ludwig (Jonas Axthelm)
2:0 (15.min) - Nico Ludwig (Jonas Axthelm)
3:0 (27.min) - Nico Ludwig (Patrick Dittombee)
4:0 (29.min) - Dennis Hellerle (Alexander Meißner)
5:0 (41.min) - Nico Ludwig (Clemens Runge)
6:0 (62.min) - Nico Ludwig (Clemens Runge)
7:0 (65.min) - Nico Ludwig (Martin Mägdefessel)
8:0 (73.min) - Philipp Zinke (Nico Ludwig)

Nico Ludwig mit doppeltem Hattrick

.In Klettbach wurde ein neuer Kleinkunstrasenplatz eingeweiht und man feierte ein Sportfest. Pünktlich wenige Minuten vor Spielbeginn war das Volleyballturnier auf dem Spielfeld beendet und die Fußballtore wurden in die Hülsen geschoben. Wir erlebten ein sehr gut organisiertes Sportfest mit Kaffee und Kuchen im Festzelt und vielen fleißigen Helfern. So gab es auch ein großes Publikum zum Spiel.
Die anwesende freundliche Ärztin organisierte uns einen Physiotherapeuten, der bei uns noch einige Tapes setzt. Danke an die Klettbacher dafür.
Wir bedankten uns, in dem wir unseren Gastgebern attraktiven, phasenweise sogar Zauberfußball, boten. Obwohl wieder zahlreiche Stammkräfte bei uns fehlten, waren alle am sehenswerten Spiel unseres Teams beteiligt. Das Tam zeigte den Klettbachern/Obernissaern gleich mit Anpfiff, dass sie an diesem Tag gegen uns chancenlos sind. Unser Keeper bekam in der ersten Halbzeit keinen Ball aufs Tor und wenn neben unserem Nico Ludwig auch einige andere, die nur knapp scheiterten, eingenetzt hätten, wäre es in den ersten 45Minuten schon zweistellig geworden.
Klettbachs Torwart wurde kräftig beschäftigt und konnte sich auch mehrfach auszeichnen bei Schüssen aus der Ferne und aus Nahdistanz aller unserer Spieler. Aber man befolgte bei uns auch die Weisung des Trainers, nicht den letzten Einsatz/Zweikampf zu wagen. Man legte es vielmehr darauf an außerhalb des 16ers zu treffen…. - was uns aus Trainersicht zum Glück nicht zu oft gelang :-)
Die Klettbacher konzentrierten sich in Halbzeitzwei darauf, nicht zweistellig zu verlieren. Dem kamen wir gerne nach und schalteten zurück. Die Klettbacher dankten es mit einer fairen Spielweise.
Es war ein relativ gemütlicher Spaziergang ins Achtelfinale des Pokals unserer Apoldaer Vereinsbrauerei.





TOP Links

VfB Saison 2019/20


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/