VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 24.ST (2012/2013)

VfB Apolda   TSV 1864 Magdala
VfB Apolda 1 : 3 TSV 1864 Magdala
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   24.ST   ::   21.04.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Mägdefessel

Assists

Florian Werner

Zuschauer

129

Torfolge

0:1 (20.min) - TSV 1864 Magdala
0:2 (29.min) - TSV 1864 Magdala
0:3 (57.min) - TSV 1864 Magdala
1:3 (62.min) - Martin Mägdefessel (Florian Werner)

Dumm gelaufen...

Solche Spiele gibt es immer wieder:
Mann stürmt, man ist scheinbar überlegen, aber es will kein Tor gelingen. Der Gegner ist weitestgehend abgemeldet, bekommt zwei Freistöße, die verwertet werden und ein tückischer Fernschussaufsetzer rutscht dem sonst stets Rückhalt gebenden Torwart in so einem Spiel durch den Scheitel.
Und der Gegner wird so immer selbstbewusster und sicherer.
Man will das Spiel umbiegen, engagiert sich, die Brechstange kommt mit hohen Bällen zum Einsatz. Einmal wirkt die Brechstange. Man hofft und wird aber zunehmend hektischer... Und dann kommt der Abpfiff und unter dem Strich steht man mit 0 Punkten da.


... Nase schnäuzen und weiter geht's.
------------------------------------------------------------------------------------

Hier der TA-Bericht auf Grundlage der Zuarbeit des Magdalaer Trainers-
(geschrieben von TA-Sportredakteur Michael Grübner in der TA vom 22.04.13):

Harter Rückschlag für die Fußballer des VfB Apolda im Kampf um den Kreisligameistertitel. Die Männer von Trainer Lothar Löbnitz verloren gestern ihr Heimspiel mit 1:3 (0:2) .
Der Rückstand auf Spitzenreiter Eintracht Wickerstedt beträgt damit, 9 Spiele vor Saisonende, fünf Zähler.
Zu Beginn hielt vor allem Torwart Lennart Eßner mit seinen Blitzreaktionen die Magdalaer gegen einen vehement stürmenden VfB im Spiel Dann aber zirkelte Norbert Winter einen Freistoß von links genau auf den Kopf von Falko Worbs und es stand 0:1 (20."). "Damit waren wir im Spiel", so GästeTrainer Patrick Haussprung. Zumal Worbs kurz darauf noch nachlegte. Sein Gewaltschuss aus 30 Metern setzte vor Torwart Stefan Walther noch einmal auf und sprang über diesen hinweg ins Netz (29."). Nach einem Konter gelang Max Hölbing nach schöner Kopfballrückgabe von Thomas Brand sogar das 0:3 (57.") . Die Apolda verkürzten wenig später nach einem Freistoß durch Martin Mägdefessel per Kopfball (62.") und rannten danach verzweifelt an, aber auf dem sehr holperigen Platz versuchten sie es fast nur mit hohen und weiten Bällen - und das reichte nicht.


Quelle: TA Apolda



TOP Links

VfB Saison 2019/20


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/