VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 6.ST (2012/2013)

VfB Apolda   BSC Apolda
VfB Apolda 1 : 0 BSC Apolda
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   6.ST   ::   14.09.2012 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tobias Döpel

Assists

Florian Werner

Zuschauer

380

Torfolge

1:0 (32.min) - Tobias Döpel

Tor mit Ansage

Beiden Teams merkte man die Nervosität und Derbyanspannung an. Viele Spieler auf beiden Seiten kannten sich aus gemeinsamer Junioren Zeit und man hatte Respekt voreinander. Beiden Mannschaften gelang es besser das Spiel des Gegners mit Einsatz und Kampfgeist zu zerstören, als das eigene zu gestalten. So bekamen die über 300 Zuschauer kein tolles Spiel zu sehen.
Der bei uns herausragende Nico Ludwig fing viele Bälle im Mittelfeld ab und leitete kluge Angriffe ein, aber selten lief bei uns der Ball dann über mehrere Stationen weiter. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Keiner wollte auch volles Risiko gehen und man war auf beiden Seiten mehr auf Sicherheit bedacht. Unsere Defensive funktionierte, doch nach vorne ging viel zu wenig. Ein typisches 0:0 Spiel schien sich anzubahnen.
Die größte Chance erarbeitete sich Jonas Axthelm. Nach einem der viel zu seltenen Querpässe setzte er sich klasse halbrechts durch. Er scheiterte doch am stark reagierenden und herauslaufenden BSC Keeper. Eine weitere Großchance hatte dann in Halbzeitzwei Clemens Runge. Er hämmerte eine zu kurz abgewehrte Ecke technisch gekonnt direkt aufs lange BSC Toreck. Einige Arme zuckten schon zum Torjubel, doch genau in der langen Ecke stand noch ein BSC Abwehrspieler, der auf der Linie retten konnte.
Beim BSC war Stephani der auffälligste Spieler. Er rackerte und leitete immer wieder Angriffe ein, aber unser Torwart brauchte nie ernsthaft einzugreifen. Die vom BSC erarbeiteten Angriffe wurden dann in Tornähe vergeben oder die Bälle verfehlten zum Glück unser Tor.

Trotzdem gewannen wir! dieses Spiel.
Zu der, wegen des Doppelspielwochenendes, von Donnerstag auf Mittwoch vorgezogenen Trainingseinheit trainierten Andreas Dürrschmidt, Nico Ludwig, Nico Kahle und Tobias Döpel eine halbe Stunde lang direkte Freistöße, während ihre Teamkollegen in Spielformen trainierten. Zum Freistoßtraining wurden die 5 Holzkameraden als Mauer aufgebaut. Von halb links beginnend, mit der Mauer immer auf Strafraumhöhe, versuchte man Andreas Dürrschmidt mit den verschiedensten direkten Freistoßvarianten zu überlisten. Aus zentraler Position verwandelte Tobias Döpel flach rechts an der Holmännermauer vorbei zirkelnd. Als da der Trainer bemerkte, „Solche Dinger lässt man nicht raus und hebt sie sich fürs BSC Spiel auf“, versprach Tobias: "Genau so ein Ding mache ich gegen den BSC nochmal"… man lachte…

Als Florian Werner in der 32.Minute genau an dieser Position im BSC Spiel gefoult wurde, lief Tobias eifrig zum Tatort und legte sich den Ball bereit. Er wiederholte die Trainingsübung. Der BSC Torwart hechtete sich noch in die Ecke, doch der Ball setzte tückisch auf und landete im Netz. Drei vielleicht glückliche Punkte, gegen einen einsatzstarken BSC in einem insgesamt fairen Stadtderby waren der Lohn der Übung.

Nach einer Session mit Flaschenbier in der Aue, nach dem Spielabpfiff mit unseren Freunden, traf man sich ab 22Uhr dann beim besten Griechen weit und breit, im „Restaurant Dyonisos“ unter dem Schloss, um den Derbysieg bis weit in den nächsten Tag gebührend zu feiern, natürlich wie immer mit leckeren Griechischen Spezialitäten und dem Jubiläumsbier unserer Apoldaer Vereinsbrauerei. Die „Hobelbank“ wurde dabei auch wieder angestimmt……
Ein Verein / ein Team bei dem es Spaß macht dazu zugehören…
Nur Nico Ludwig konnte nicht mitfeiern. Er verletzte sich seinen Zeh und mußte kühlen, hoffentlich nichts ernsthaftes.





TOP Links

VfB Saison 2019/20


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/