VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 2.ST (2012/2013)

VfB Apolda   FSV Fortuna Hopfgarten
VfB Apolda 5 : 0 FSV Fortuna Hopfgarten
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   2.ST   ::   18.08.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Patrick Dittombee, Florian Werner, Martin Mägdefessel, Martin Rudel

Assists

Tobias Döpel, Marcel Gerlach, Nico Ludwig, Jonas Axthelm, Philipp Zinke

Zuschauer

120

Torfolge

1:0 (31.min) - Patrick Dittombee (Marcel Gerlach)
2:0 (40.min) - Martin Mägdefessel (Nico Ludwig)
3:0 (71.min) - Patrick Dittombee (Tobias Döpel)
4:0 (79.min) - Martin Rudel (Jonas Axthelm)
5:0 (83.min) - Florian Werner per Elfmeter (Philipp Zinke)

Pflichtsieg gelungen

Nico Ludwig kam sah und brillierte. Es war schon eine Augenweide, wie er im Mittelfeld die Bälle verteilte und selbst Torgefährlich wurde. Erstaunlich auch wie schnell er sich ins Team integrierte und integriert wurde. Nur knapp scheiterte er selbst mehrfach. Eine starke Leistung, die alle Mitspieler beflügelte. Klasse Kombinationen im Mittelfeld mit Tobias Töbel , Jonas Axthelm und Marcel Gerlach brachten unsere Spitzen Philipp Zinke und Patrick Dittombee immer wieder in aussichtsreiche Position oder sie gingen selbst gefährlich mit in die Spitze.
Tobias Döbel merkte man den Spaß am Zusammenspiel mit Nico Ludwig an. Tobias war ebenfalls Motor und ständiger Anspielpartner. In den ersten Minuten knallte er den Ball an den Winkel des Hopfgartener Tores.
Es war ein hartes Stück Arbeit gegen die tief stehenden Hopfgartener bis unsere Wege mit Toren belohnt wurden. Die heiße Luft aus Afrika setzte uns heftig zu, aber der Gegner hatte ebenfalls damit seine Probleme und zunehmend stärker als wir.
Marcel Gerlach bereitete, wie schon eine Woche vorher, das 1:0 vor. Seinen klasse Lupfer ins Zentrum verwertete Patrick Dittombee routiniert per Kopf in der 31. Minute.
Abwehrspieler Matin Mägdefessel nutzte etwas später einen Ausflug in die Spitze mit klugem Doppelpass über Nico Ludwig zum 2:0 Halbzeitstand.
Nach der Halbzeit brauchten wir erst wieder etwas Anlauf.
Marcel hatte sich nach der Halbzeitpause die Auswechslung redlich verdient, um im Rahmen der Rotation Martin Rudel eine Einsatzchance zu geben. Martin packte die Gelegenheit später mit einem Abstauber Tor in der 79. Minute zum 4:0. Vorher konnte Patrick Dittombee unser zunehmendes Übergewicht, nach einer Ecke von Tobias Döpel, zum 3:0 nutzen.
Nach dem 4:0 wurde Nico Ludwig mit der Ablösung belohnt und konnte sich über seine starke Leistung freuen. Für ihn kam Routinier Daniel Schmerbauch, der nochmal "Staub" im Hopfgartener Strafraum aufwirbelte.
Unser Keeper Andreas Dürrschmidt pflückte die Schüsse der Hopfgartener souverän weg, nur einmal verschätzte er sich bei einem langen Flugball, der am Gebälk landete. Er und seine Vorderleute um Libero Alexander Meißner, Pierre Darnstedt, Florian Werner und Martin Mägdefessel sorgten mit hoher Einsatzbereitschaft dafür, dass die Null auch noch nach 90 Minuten stand.
Jonas Axthelm setzte sich mehrfach souverän durch und seine Schüsse zischten nur knapp am Tor vorbei. Einen Treffer hätte er sich hoch verdient. Aber an diesem Tag sollte es halt nicht sein. Dafür riss er immer wieder Lücken und war sehr stark in der Defensive und servierte mehrfach Flanken vors gegnerische Tor. Ähnlich ging es Philipp Zinke, der ebenfalls einem Treffer mehrmals sehr nahe war. Als er sich im Strafraum durchsetzte und frei durchlaufen konnte, wurde er von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwandelte Florin Werner sicher.
Für Philipp Zinke kam nach dieser Aktion Andre Schach, der half das Ergebnis zu verwalten.
Die nächsten Spielpartner werden uns vermutlich deutlich mehr fordern. Eine klasse Leistung unseres Teams.





TOP Links

VfB Saison 2019/20


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/